Menü Sitemap HomeHome Suche
Tel. +49-8421-93598-0

Planungshilfe für Heizungsanlagen

Auslegung von Membran-Druckausdehnungsgefäßen


Voraussetzung für die störungsfreie Funktion der Heizung oder einer Solaranlage ist unter anderem die fachgerechte Auslegung der Größe sowie die korrekte Einstellung des Vordrucks des Membran-Ausdehnungsgefäßes (MAG). Der Vordruck des MAG im Auslieferungszustand darf nicht ungeprüft übernommen werden, sondern muss für die jeweilige Anlage sorgfältig eingestellt werden.

Achtung: Der Vordruck des Ausdehnungsgefäßes muss immer im drucklosen Betriebszustand der Heizungsanlage überprüft und eingestellt werden!





  Mit nachfolgendem Berechnungsbeispiel können Sie die Größe und den Vordruck des MAG ermitteln.











Anmerkungen:

1)
Diese Berechnungen dienen ausschließlich zu Ihrer Information und ersetzen nicht die fachtechnische Planung.



 
X