Menü Sitemap HomeHome Suche
Tel. +49-8421-93598-0

Frischwasserstation

 
FRIWA 25 / 45
Hygienische Warmwasserbereitung ...
Frischwasserstation FRIWA 25 / 45Frischwasserstation FRIWA 25 / 45

FRIWA 25 und FRIWA 45 erwärmen das Trinkwasser im Edelstahl-Plattenwärmetauscher immer bedarfsgerecht und hygienisch frisch. Die Frischwasserstationen sind für das 1- und 2-Familienhaus (EFH) konzipiert, bei Kaskadenschaltung jedoch auch für Mehrfamilienhäuser, Gaststätten oder Hotels geeignet. Beide Frischwassermodule (FRIWA 25/45) sind erhältlich als CU-Version (Edelstahl-Plattenwärmetauscher mit Kupferlot) und als VA-Version (Komplett aus Edelstahl bestehender Plattenwärmetauscher).


Die Funktionsweise der Frischwasserstationen

Während des Zapfvorganges beim Duschen oder bei WW-Entnahme am Waschbecken wird die Zapfmenge mit einem Volumenstromsensor exakt gemessen. Gleichzeitig wird die Ladepumpe eingeschaltet und das Heizungswasser aus dem Pufferspeicher durch den Wärmetauscher umgewälzt. Die intelligente Regelung passt die Leistung der Ladepumpe dem aktuellen Bedarf an. Somit wird dem Pufferspeicher nur die minimal notwendige Energie entnommen. Im Wärmetausauscher wird im Gegenstromprinzip die Wärme dem Heizungswasser entzogen und gleichzeitig dem Trinkwasser zugeführt. Dadurch wird das Trinkwasser exakt auf die eingestellte, gewünschte WW-Temperatur erwärmt.

Schutz vor Verkalkungen

Die speziell entwickelte Anordnung der Bauteile schützt den Plattenwärmetauscher vor Verkalkung. Die warmen Anschlüsse sind am Wärmetauscher unten angeordnet, damit nach der Zapfung die ansonsten verkalkungsgefährdeten Stellen schnellstmöglich abgekühlt werden. Spül- und Absperrhähne sichern eine hohe Bedien- und Servicefreundlichkeit. Die speziell vorbereitete Halterung ermöglicht eine einfache Wandmontage. Die Stationen sind komplett vormontiert und isoliert und müssen nur noch an den Pufferspeicher und das Trinkwassernetz angeschlossen werden.

Profitieren Sie von diesen Vorteilen

  • Konstante Warmwassertemperatur durch elektronische Zapfregelung
  • Einstellbare Warmwassertemperatur
  • Hohe Energieausnutzung durch niedrige Speicher-Rücklauftemperaturen
  • Leistungsstarker Edelstahl-Plattenwärmetauscher
  • Einfache Installation (Regelung vorverdrahtet)
  • Kompakte Abmessungen, wenig Platzbedarf
  • Formschöne Isolierbox
  • Echtzeit-Kalkschutz durch WW-Temperaturregulierung und ausgereifte hydraulische Verrohrung
  • Zirkulationsset optional


Kaskadenschaltung der Frischwasserstation

Die Frischwasserstationen FRIWA 25 und FRIWA 45 setzen auf stationsübergreifende Logik. Beste Betriebssicherheit bei größter Temperaturgenauigkeit. Alle Stationen sind bidirektional verbunden. So kann über ein Bedienfeld die ganze Anlage eingestellt werden, alle wichtigen Informationen sind zentral abrufbar. Der Regler ist in der Lage eine Sammelstörmeldung herauszugeben und ist somit für die Gebäudeleittechnik einsetzbar.

Die Frischwasserstationen FRIWA 25 und FRIWA 45 sind jeweils kaskadierbar bis zu 4 Stationen.
Die Aufteilung auf Master und Slave erfolgt bei der Inbetriebnahme.

  • Kompakte Modulbauweise mit integriertem vormontiertem Kaskadenventil
  • Hygieneprogramm und thermische Desinfektion für höchsten Schutz
  • Komplett vormontiert für Anschluss am Speicherkreis und Trinkwassernetz
  • Mit eingebautem Regler, vorverdrahtet
  • Komfort-Funktion zur Warmhaltung der primärseitigen Verrohrung
  • Gleitender Sollwert, Reduzierung der Warmwasser Solltemperatur bei nicht ausreichender Puffertemperatur.
  • Alle Leitungen absperrbar
  • Inkl. EPP-Dämmschale




Gelungene Detaillösungen





Technische Daten


Modell
FRIWA 25
FRIWA 45
Breite
mm
350
Höhe
mm
425
Tiefe
mm
190
Anschlüsse Heizung / Trinkwasser
DN 20
Max. Betriebsdruck Heizungsseite (primär)
bar
3
Max. Betriebsdruck Trinkwasserseite (sekundär)
bar
10
Max. Betriebstemp. Heizungsseite (primär)
°C
95
Max. Betriebstemp. Trinkwasserseite (sekundär)
°C
65
Druckverlust max. trinkwasserseitig bei Nennleistung
bar
0,8
0,67
Druckverlust max. heizungsseitig
mbar
50
Leistungsdaten
FRIWA 25
FRIWA 45
Nennleistung bei 10-45/65°C (KW-WW/HV)
kW
70
100
Zapfleistung bei Nennleistung
L/min
28,7
41
Zapfleistung bei 10-60/75°C (KW-WW/HV)
L/min
21,5
30
NL-Zahl bei Nennleistung nach DIN 4708
5
10
Bauteile
Umwälzpumpe Primär (Heizung)
WILO Para 15/7 iPWM2
Leistungsaufnahme Umwälzpumpe
W
3-45
Elektrischer Anschluss
V/Hz
230AC/50-60
Dämmung
EPP-Schaum, 0.038 W/mK
Wärmetauschermaterial Platten
Edelstahl W 1.4404
Lotmaterial Version CU / VA
Kupfer / Edelstahl


Zapfdiagramm FRIWA 25:
Zapfdiagramm FRIWA 25

Zapfdiagramm FRIWA 45:
Zapfdiagramm FRIWA 45


Anschlussbeispiel FRIWA 25 / FRIWA 45:
Anschlussbeispiel FRIWA 25 / FRIWA 45

Anschlussbeispiel mit Kaskadenverrohrung FRIWA 25 / FRIWA 45:
Anschlussbeispiel der Kaskadenverrohrung FRIWA 25 / FRIWA 45





Weitere Produktinformationen


Anleitung FRIWA 25 / FRIWA 45
Anleitung
FRIWA 25 / FRIWA 45
(Deutsch/Englisch)

48-seitig, DIN A4
PDF-Datei, 6.9 MB

pdf DOWNLOAD

Anleitung FRIWA 30 Regelung
Anleitung
FRIWA 25 / FRIWA 45 Regelung

40-seitig, DIN A5
PDF-Datei, 3.23 MB

pdf DOWNLOAD

Anleitung FRIWA 30 Zirkulationsset
Anleitung
FRIWA 25 / FRIWA 45 Zirkulationsset
(Deutsch/Englisch)

20-seitig, DIN A4
PDF-Datei, 1.73 MB

pdf DOWNLOAD




Kostenlose Beratung anfordern













 
X