Planungshilfe Holzvergaser


Bitte beachten Sie, dass mit Festbrennstoffkesseln die angegebene Kesselleistung nur bei Volllast erreicht wird. Nach dem Anheizen des Holzvergasers werden bis zum Erreichen der Volllast ca. 30 Min vergehen. Die angegebene Kesselleistung wird für ca. 2,5 Std. erreicht. Danach erfolgt die Ausbrandphase für ca. 1 Std. mit verringerter Leistung. Das Restglutbett im Kesselraum wird für ca. 1 Std. noch nachheizen. Danach ist der Brennstoff komplett verbraucht. Eine Grundvoraussetzung hierzu ist selbstverständlich auch eine ordentliche Qualität des Brennstoffs (Abfallholz ist kein ordentlicher Brennstoff).
Zur einfacheren Berechnung wird eine Brenndauer von ca. 4 Std. (bei Nennleistung) angenommen.
Achtung: Dies müssen Sie bei der Auslegung unbedingt berücksichtigen, damit Sie den Holzvergaserkessel nicht zu schwach dimensionieren.


Grobe Bestimmung der Kesselgröße über die Wohnfläche:



Beispiel: Gebäude (Neubau) mit 150 m² Wohnfläche, gewünschte Kesselgröße HVS 25 kW


Benötigte Wärmeleistung je m² Wohnfläche:

Altbau 0,12 Kilowatt je m²
Neubau 0,08 Kilowatt je m²
Niedrigenergiehaus 0,05 Kilowatt je m²


Benötigte Wärmeleistung des Gebäudes (bei –16°C Außentemperatur):

z.B. Wohnfläche 150 m², Neubau => 0,08 kW je m²
150 m² x 0,08 kW je m² = 12 kW
Der Wärmebedarf des Neubaus bei –16°C Außentemperatur beträgt somit 12 kW


Berechnung des täglichen Energiebedarfs des Gebäudes (bei –16°C Außentemperatur):

24 Std. x 12 kW = 288 kWh
Die benötigte Heizenergie beträgt also bei –16°C Außentemperatur ca. 288 kWh pro Tag.


Berechnung der Wärmeenergie pro Kesselfüllung (Beispiel HVS 25 kW):

25 kW x 4 Std. (äquivalente Vollastbrenndauer) = 100 kWh
Die Abbrandenergie des 25 kW-Kessels in ca. 4 Std. Volllast beträgt somit etwa 100 kWh.


Abschätzung der täglich notwendigen Kesselbefüllungen (bei –16°C Außentemperatur):

288 kWh : 100 kWh (Abbrandenergie) ≈ 3 Kesselfüllungen
Bei – 16°C Außentemperatur muss der Kessel täglich ca. 3x befüllt werden um den benötigten
Energiebedarf des Gebäudes sicherzustellen. Bei milderer Witterung entsprechend weniger.




Diese Berechnungsgrundlage dient zur allgemeinen Information und ersetzt keine Fachplanung! Ist der Kessel von der Dimensionierung zu klein ausgelegt, werden Sie zwar eine Kesseltemperatur von 70-80 °C erreichen, die gewünschte Heizungsvorlauftemperatur wird jedoch nicht erreicht.

Beispiel:
Gebäudegröße 220 m², Altbau. Eine gewünschte Kesselleistung von 25 kW wäre hier falsch ausgelegt! Richtig wäre eine Kesselnennleistung von 40-60 kW!

Produktinformationen:
Heizen mit Holz:
Holzstapel